Immobilien in Nettetal

Wissenswertes über Ihr neues Zuhause

Sie beabsichtigen den Kauf oder die Anmietung einer Immobilie in Nettetal?

Hier finden Sie ausführliche Informationen über die Stadt Nettetal mit ihren Stadtteilen Lobberich, Kaldenkirchen, Breyell, Schaag, Hinsbeck und Leuth, sowie Informationen über den Immobilienkauf bzw. die Anmietung von Wohn- und Gewerbeimmobilien in Nettetal.

Bei Nettetalern und Auswärtigen gleichermaßen beliebt sind die Ausflugslokale, Biergärten und Bauerncafes der Region, einige davon direkt an einem der Nettetaler Seen mit purem Urlaubsgefühl.

„Frisch und Region“ stehen bei den Nettetaler Gastronomen im Mittelpunkt der Speisekarten. Ein kulinarischer Höhepunkt in den Restaurants ist die Spargelzeit von April bis Juni. Nettetal ist eines der größten Anbaugebiete für Spargel und Erdbeeren in der Region.

Beachten Sie auch unser aktuelles Angebot an interessanten Gastronomieimmobilien in Nettetal und Umgebung.

Was kostet eine Immobilie in Nettetal? Da sich jede Immobilie im Baujahr, der Wohnlage und Ausstattung unterscheidet, ist dies selbstverständlich Objektabhängig.

Vergleicht man den ortsüblichen Kaufpreis einer Immobilie in Nettetal mit dem Landesdurchschnitt von Nordrhein Westfalen und dem Bundesdurchschnitt, so zeigt sich, dass die Immobilienpreise in Nettetal unter dem Durchschnitt liegen. Pauschal ist die Aussage zutreffend, dass die Immobilienpreise in Nettetal günstig sind.
Der Mietpreisspiegel einer Immobilie in Nettetal aus dem Jahr 2013 weist Nettokaltmieten (ohne Nebenkosten) von 3,70 € pro m² bis 6,70 € pro m² aus. Der Nettetaler Mietpreisspiegel beginnt mit 3,70 € pro m² und bezieht sich auf Wohnimmobilien mit Baujahr vor 1948, der Höchstwert von 6,70 € pro m² bezieht sich auf Wohnimmobilien ab Baujahr 2009.

Ob Produktion, Handel oder Dienstleistung, für Unternehmen ist Nettetal ein zentraler Firmenstandort in Europa. Von Nettetal aus erreichen Sie 18 Millionen Konsumenten im Umkreis von 100 km.

Besondere Pluspunkte von Nettetal sind die zentrale Lage im Herzen Europas, die gute Verkehrsanbindung an das europäische Verkehrsnetz, die Grenzlage zu den Niederlanden und die niedrige Gewerbesteuer. Der Gewerbesteuersatz ist der niedrigste im Kreis Viersen und im gesamten IHK-Bezirk. Der Flughafen Düsseldorf ist ca. 35 Autominuten – 52 Kilometer entfernt, der Flughafen Weeze ca. 45 Autominuten – 40 Kilometer.

Ein immer wichtigeres Kriterium für Unternehmen bei der Standortwahl ist die Netzanbindung.
Die Datennetze in Nettetal sind gut ausgebaut, der neue Nettetaler-Gewerbepark VeNeTe (Venlo-Nettetal-Tegelen) im Ortsteil Kaldenkirchen verfügt bereits über modernste Glasfaserinfrastruktur.

Weitere Gewerbegebiete der Stadt befinden sich in den Ortsteilen Breyell, Lobberich und Leuth. Das Angebot an Geschäftsimmobilien ist breit gestreut und bietet ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Die aktuelle Nettomiete pro m² bei Büroflächen liegt zwischen 3,00 – 9,00 €, bei Einzelhandelsflächen zwischen 5,00 – 15,00 € und bei Lager und Produktionsflächen zwischen 1,50 – 5,50 €. Gerne beraten wir Sie und finden die ideale Immobilie für Ihren Unternehmenssitz in Nettetal.