Immobilien in Viersen

Sie beabsichtigen den Kauf oder die Anmietung einer Immobilie in Viersen?

Hier finden Sie ausführliche Informationen über die Stadt Viersen mit ihren Stadtteilen Alt-Viersen, Dülken, Süchteln und Boisheim, sowie Informationen über den Immobilienkauf bzw. die Anmietung von Wohn- und Gewerbeimmobilien in Viersen.

Gekauftes Bild Stadthalle

Über 75.000 Einwohner leben in Viersen, verteilt auf 4 Stadtteile.
Alt-Viersen ca. 37.000 Einwohner, verteilt auf die Ortsteile Beberich, Bockert, Bötzlöh, Donk, Düpp, Hamm, Heimer, Helenabrunn, Hoser, Hülsdonk, Ompert, Rahser, Rintgen, Robend, Noppdorf und Ummer.
Im Stadtteil Dülken leben ca. 20.000 Einwohner, Dülkens Ortsteile sind Bergerstraße, Bistard, Schirick, Landwehr, Loosen, Busch, Hausen, Mackenstein, Nette, Ransberg, Nord und Waldnielerstraße.
Der Stadtteil Süchteln beherbergt ca. 16.000 Einwohner, Süchtelns Ortsteile sind Clörath, Dornbusch, Hagen, Hagenbroich, Sittard und Vorst.
Der kleinste Stadtteil von Viersen ist Boisheim, Boisheim grenzt an den Nettetaler Ortsteil Schaag. In Boisheim leben ca. 2.000 Viersener, verteilt auf die Ortsteile Lind, Pütterhöfe, Klinkhammer, Bonesend, Mauswinkel.

Viersen erstreckt sich auf einer Fläche von mehr als 91 km², darunter etwa 16 km² bebaute Flächen, etwa 45 km² landwirtschaftlich genutzte Flächen und etwa 20 km² Garten, Wald-, Grün- und Wasserflächen. Der höchste Punkt der Stadt sind die Süchtelner Höhen mit 86,9 m über NN.

Das Viersener Stadtwappen: Die silbernen Mispelblüten symbolisieren den Zusammenschluss von Dülken mit Boisheim, Süchteln und Viersen zu einer neuen Stadt. Die Mispelblüte, auch „geldrische Rose“ genannt, war mindestens seit 1450 Symbol des Viersener Wappenbildes. Sie wies über Jahrzehnte auf die Zugehörigkeit zur Geldener Verwaltungshoheit hin. Die Viersener Stadtfarben sind Blau und Silber.

Städtepartnerschaften: Viersen pflegt Städtepartnerschaften mit: Calau (Brandenburg), Kanew (Ukraine), Lambersart (Frankreich), Mittweida (Sachsen), Pardesia (Israel) und Peterborough (Vereinigtes Königreich).

1970 schlossen sich die ehemals drei selbstständigen Städte Viersen, Dülken und Süchteln zur Stadt Viersen zusammen. Boisheim, der jetzige kleinste Stadteil schloss sich bereits 1968 der Stadt Dülken an.
Früher gehörten die Orte Dülken, Süchteln und Boisheim zum Amt Brüggen im Herzogtum Jülich. Viersen lag, als Exklave des geldrischen Amtes Krickenbeck, zwischen dem Herzogtum Jülich und dem auf der anderen Niersseite angrenzenden Kurfürstentum Köln.

Ab 1815 (Wiener Kongress) gehörte der Niederrhein zum Königreich Preußen; die Preußen bildeten die Rheinprovinz. Die frühere Zugehörigkeit zu unterschiedlichen Territorien hatte Einfluss auf die Entwicklung der drei Gemeinden. Dülken und Süchteln wurden vom Jülicher Landesherrn gefördert und ausgebaut, mit Stadtkern und Stadtbefestigung. Am damaligen Viersen hatte das Kölner Stift St. Gereon kein Interesse am Ausbau. Die vorhandene Siedlungsstruktur ändert sich rasant durch die Industrialisierung im 19. Jahrhundert.

Durch Straßenbau und Eisenbahn entstand die Vorrausetzung für einen wirtschaftlichen Aufstieg, der sich im Stadtbild durch zahlreiche alte Gewerbe- und Wohnimmobilien wiederspiegelt. Die stärkste Industrie war die Textilindustrie, bedeutende Firmen wurden ansässig, exportierten weltweit und bauten Fabriken und mondäne Wohnhäuser. Nach dem Zweiten Weltkrieg veränderte sich das Bild. Die Textilindustrie nahm stetig ab, hinzu kamen neue Firmen, die zum Teil an Strukturen der Vorkriegszeit anknüpfen konnte, z. B. in der Eisen- und Metallverarbeitung und der Lebensmittelbranche. Im Jahr 1972 erreichte die Bevölkerungszahl mit 87.013 ihren historischen Höchststand.

Die Stadt Viersen liegt am linken Niederrhein, im Westen des Landes Nordrhein-Westfalen und gehört zum Regierungsbezirk Düsseldorf. Viersen erreicht man verkehrsgünstig über die Autobahn A61, zwischen Venlo und Mönchengladbach. Die Stadt ist ein regional bedeutsames Wirtschafts- und Naherholungsgebiet, ein attraktiver Wohnort für Privatpersonen, sowie ein interessanter Standort für Unternehmen.

Hier spürt man, dass sich die Nähe zur Natur und die Vorzüge städtischen Lebens nicht ausschließen müssen.
Ob für Familien, für Singles, Senioren oder auch eingefleischte Individualisten, hier findet jeder den passenden Raum, Ort und Immobilie für seine Lebensgestaltung.

In allen Ortsteilen von Viersen befinden sich Geschäfte und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs.
Besonders gut einkaufen lässt es sich in den Fußgängerzonen, im Haupteinkaufszentrum Alt-Viersen und in den Fußgängerzonen von Süchteln und Dülken.

Die Stadt bietet einen gut gelungenen Branchenmix: Modeboutiquen, viele Fachgeschäfte, kleinere Einkaufscenter und interessante Filialisten. Bei schönem Wetter lohnt es sich die gemütlichen Straßencafés und Eisdielen zu besuchen. Wochenmärkte mit frischem Gemüse, Krammärkte, Musikveranstaltungen oder die regelmässigen Einkaufs-Events runden das Angebot ab.

Familien finden in Viersen ein breites und gutes Bildungs- und Betreuungsangebot. Die Stadt verfügt über 33 Kindertageseinrichtungen, 12 Grundschulen und alle weiterführenden Schulen wie Hauptschulen, Realschulen, Gesamtschule, Gymnasien, Abendgymnasium und 6 Förderschulen.
Im Schuljahr 2014/15 ist die Stadt auch mit einer neuen Ganztagsschule an den Start gegangen, die Primusschule ( landesweit werden lediglich 15 dieser neuen Schulen eingerichtet). Die PRIMUS-Schule (Schule der Primar- Und Sekundarschule) setzt sich das längere gemeinsame Lernen bis zur Klasse 10 zum Ziel.

Ob zur Unterhaltung oder als Lernort, die Albert-Vigoleis-Thelen-Stadtbibliothek liegt im Herzen der Stadt Viersen, verkehrsgünstig am Busbahnhof und mit guten Parkmöglichkeiten. Die ebenfalls zentral liegende Volkshochschule bietet jährlich ca. 1700 Kurse an und bei Lust auf Musik, sollten Sie sich die Kreismusikschule einmal ansehen. Alle Schulen und Bildungseinrichtungen sind durch den öffentlichen Personennahverkehr gut erreichbar.

Auch Kulturinteressierte finden in Viersen ein vielfältiges Angebot. Neben attraktiven Veranstaltungen, wie das Internationale Jazzfestival, der Viersener Musiksommer, wechselnden Ausstellungen mit internationalen und regionalen Künstlern in der „Städtischen Galerie im Park“, historische Ausstellungen in den Stadtteilen, Vorträge und Lesungen. In den Viersener Gärten und Parks befinden sich eine interessante Skulpturensammlung und verschiedene Kunstwerke renommierter Künstler.

Viersen ist eine sportliche Stadt. Die Vereinslandschaft bietet Möglichkeiten für alle Ballsportarten, Leichtathletik, Motorsport, Radsport, Reitsport u.v.m. .
Die Stadt verfügt über 2 Schwimmbäder, das Jugendstilbad Stadtbad Viersen und das Familienbad Ransberg mit einer 65 m langen Doppel-Acht-Wasserrutsche.

Jährlich begeistert in Viersen die Billard-Weltmeisterschaft im Dreiband der Nationalmannschaften , sowie internationale Spitzensportler beim internationalem Hochsprungmeeting. Daneben gibt es auch zahlreiche Wettbewerbe, z.B. die jährliche Skateboard-Stadtmeisterschaft, der BMX- und Dirtbike-Contest u.v.m.

Im Sommer lieben die Viersener Ausflüge in den Kletterwald oder machen Kanutoren auf der Niers, aber auch für Spaziergänger und Wanderer gibt es eine Vielzahl an Wegen.

Als Immobilienmakler sind wir seit vielen Jahren als Mittler zwischen Immobilieneigentümer und Immobilieninteressent erfolgreich in Viersen tätig.

In unserem Immobilienangebot finden Sie nicht nur Mehrfamilien- und Einfamilienhäuser, sondern auch exklusive und luxuriöse Immobilienangebote unterschiedlichster Ausstattung und Architektur.

Schauen Sie sich unser aktuelles Immobilienangebot in Viersen an und überzeugen Sie sich selbst. Sollten Sie Ihre Traumimmobilie nicht auf Anhieb finden, können Sie uns auch einen Suchauftrag erteilen.

HIC - Hoersch Immobilien steht Ihnen gerne zur Seite und berät Sie umfassend.

Da sich jede Immobilie im Baujahr, der Wohnlage und Ausstattung unterscheidet, ist dies selbstverständlich Objektabhängig.

Vergleicht man den ortsüblichen Kaufpreis einer Immobilie in Viersen, mit dem Landesdurchschnitt von Nordrhein-Westfalen und dem Bundesdurchschnitt, so zeigt sich, dass die Immobilienpreise in Viersen unter dem Durchschnitt liegen.


Pauschal ist die Aussage zutreffend, dass die Immobilienpreise in Viersen günstig sind.
Der durchschnittliche Mietpreis in Viersen liegt bei 5,95 €/m². (Stand 10/2014 ), der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in Viersen liegt bei 1.806,25€/m² (Stand 10/2014)

Viersen ist Heimat für eine Reihe mittelständischer Produktions- und Dienstleistungsunternehmen. Der Süßwarenhersteller Mars Deutschland hat hier seine deutsche Zentrale. Besondere Pluspunkte von Viersen sind neben der zentralen Lage im Herzen Europas, die gute Verkehrsanbindung an das europäische Verkehrsnetz und die Grenzlage zu den Niederlanden. Ein guter Standort für Produktion, Handel oder Dienstleistung.

Der Flughafen Düsseldorf ist ca. 30 Autominuten / 40 Kilometer entfernt, der Flughafen Weeze ca. 50 Autominuten / 45 Kilometer.

Gewerbegebiet Viersen-Mackenstein : Das rund 140 ha große Gewerbegebiet Mackenstein bietet den Unternehmen alle Möglichkeiten. Nicht nur die Weltfirma Mars hat hier ihren idealen Standort gefunden, auch zahlreiche mittelständische Firmen profitieren von der bestens ausgebauten Infrastruktur.

Das Angebot an Geschäftsimmobilien ist breit gestreut und bietet ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Die aktuelle Nettomiete pro m² bei Büroflächen liegt zwischen 4,00 – 9,00 €, bei Einzelhandelsflächen zwischen 5,00 – 15,00 € und bei Lager und Produktionsflächen zwischen 1,50 – 9,00 €.


Tätigkeitsgebiete